Lesevirus

Lesen ist wie ein Virus, ein Virus, das man nicht mehr loswerden möchte

e-Trado GmbH

Flash 2: Die Speed Force

Flash 2: Die Speed Force

Flash 2: Die Speed Force, der zweite der leider nur alle paar Monate erscheinenden Serie um Barry Allen, beinhaltet die US-Ausgaben Flash 5 bis einschließlich Flash 9. Im ersten Band musste sich Flash mit Klonen von seinem alten Jugendfreund Manuel Lago herumschlagen, die um ihr eigenes Überleben kämpfen. Die Klone entstehen aus Körperteilen die Lago im Einsatz als US-Soldat verloren hat nachdem er an einem Experiment der Regierung teilnahm, welches ihn nahezu unverwüstlich machte. Jedoch sterben die Klone sehr schnell wieder ab. Der entführte Doktor Elias soll der Gruppe, die sich Mob Rule nennt, helfen. Derweil sind die beiden Städte Key City und Central City durch einen Elektromagnetischen Impuls ohne Strom, weil eins der Experimente von Mob Rule fehlschlug.

Reporterin Iris West, eine Freundin von Barry Allen und Flash-Feindin, sitzt immer noch im Iron Heights Gefängnis. Sie wundert sich über die vereisten Gänge, wird dann aber schnell von entflohenen Insassen umzingelt. Gleichzeitig ist die Brücke von Central City von der Polizei abgesperrt worden. Niemand soll die Stadt verlassen und es soll kein Chaos ausbrechen.
Flash bemerkt, dass das Wasser leicht gefroren ist und verfolgt die Eisspur bis nach Iron Heights zurück. Dank der Speed Force kann er Iris West noch rechtzeitig vor den Kriminellen im Gefängnis retten und diese ausschalten. West teilt ihm mit, dass sich sein Rivale Captain Cold weiterentwickelt habe. Manuel Lago ist wieder in der Gewalt von Mob Rule und Dr. Elias versucht weiter allen zu helfen, so dass Manuel wieder normal leben kann und auch seine Klone ein normales Leben führen können ohne eine sehr kurze Lebenserwartung. Flash will Manuel aber retten, so taucht er wieder bei Mob Rule auf und stellt sich ihnen. Mit Hilfe der Speed Force gelingt es ihm einen großen Haufen Klone mühelos zu überlisten. Derweil merken Flash und Elias, dass mit dem Apparat an dem Manuel angeschlossen ist, etwas nicht stimmt. Flash rennt um Manuel im Kreis und erzeugt so einen Wirbel um den Energieausstoß einzudämmen. Dabei sterben aber alle Klone. Manuel greift den geschwächten Flash an und gibt ihm die Schuld am Tod. Auch gegenüber Dr. Elias wird er handgreiflich. Zwischenzeitlich macht sich seine Freundin Patty mit ihren Polizeikollegen auf zum alten Versteck von Mob Rule um Barry zu finden. Da sie ihn nicht sofort findet, nimmt sie an er sei tot, doch steht er plötzlich mit einem Pflaster am Kopf hinter ihr. Manuel hat sich zurück gezogen und trennt sich Finger ab um neue Klone zu erschaffen. Derweil sprechen Elias und Flash über das Geschehene. Durch den EMP sind alte Gegenstände im hier und jetzt aufgetaucht wie etwa eine Lokomotive aus dem 19. Jahrhundert oder ein Flugzeug aus dem ersten Weltkrieg. Elias fällt auf, dass alle aufgetauchten Dinge, die gleiche Energiesignatur haben, die der Speed Force. Dies bedeutet, dass jedes Mal wenn sich Flash der Lichtgeschwindigkeit nähert einen Zeitriss verursacht. Elias schlägt vor die Speed Force zu vernichten. Allerdings kommt ihm die Idee Flash einen Sensor zu geben, der ihn davor warnt, wenn er dem kritischen Energiepegel der Speed Force gefährlich nahe kommt. So kann Flash sich weiterhin der Speed Force bedienen, richtet aber keinen Schaden an solange er unter dem kritischen Bereich bleibt. Barry und Patty machen einen Ausflug auf einem Schiff. Dort treffen sie Iris West.
Plötzlich wird das Schiff von Captain Cold angegriffen und Barry verschwindet um sich in Flash zu verwandeln. Captain Cold hat das Wasser um das Schiff herum zu Eis verwandelt und nun ist das Schiff auf dem sich Patty und Iris befinden auf der Spitze einer Eissäule. Flash kann sich nicht um seine Freunde kümmern, da er sich Captain Cold stellen muss. Ihm fällt auf, dass er auf einmal wesentlich stärker ist und seine Waffen nicht mehr benutzt wie früher. Stattdessen hat er diese Kräfte nun selber und benötigt keine Eispistolen mehr. Der Leser erfährt nun, dass Captain Colds Schwester schwerkrank ist und im Krankenhaus liegt. Er stahl zwar die erforderlichen Geräte für eine Operation, doch verfügt die Stadt nicht über genug Strom wegen des EMPs. Cold gibt Flash dafür die Schuld.
Wieder im Hier und Jetzt bricht das Schiff auf der Eissäule auseinander. Flash kann Patty und Iris nur retten wenn er in den kritischen Bereich der Speed Force vordringt. Dem Schiffsteil mit Iris an Bord passiert nichts schlimmes, doch der andere mit Patty stürzt in die Tiefe. Flash muss sich von Captain Cold losreißen und stürmt zu seiner Freundin. Es gelingt ihm in der allerletzten Sekunde Patty und andere Insassen zu retten. Patty muss erneut um Barry bangen, da sie diesen noch immer im Schiff vermutet. Weil Flash zu schnell war gibt es tatsächlich einen Zeitriss und die Schiffshälfte mit Iris West droht von diesem Zeitloch eingesaugt zu werden. Doch Flash kann ihr nicht helfen. Wütend geht er zu Captain Cold zurück und schlägt ihn mehrfach. Cold rechtfertigt sich damit, dass er nur seiner Schwester helfen wolle. Da hört Flash auf ihn zu schlagen und überlässt ihn der Polizei.
Zurück bei Doktor Elias will Flash einen neuen Riss im Zeitraum machen, wovon ihm Elias abrät, da er nicht weiß wo Flash am Ende landen wird. Das ist dem roten Flitzer aber egal und er schafft es tatsächlich ein neues Loch im Zeitraum zu erschaffen in welches er reinspringt. Flash weiß nicht wo er landet und sieht nur verschiedene Szenen aus seinem Leben. Er fragt sich schon ob der tot sei, da wird er von einem Mann angegriffen, der ihm droht ihn zu töten, sollte Flash ihn nicht hier rausholen. Der Mann heißt Hynes, nennt sich selber aber Turbine, und war Pilot im zweiten Weltkrieg als sein modifiziertes Flugzeug in ein Zeitloch raste. Er verlangt von Flash ihn wieder in die Realität zu befördern. Er weiß sogar, dass Flash eigentlich Barry Allen ist. Die beiden sind irgendwie in einem Ort ohne Zeit gefangen in dem Zukunft und Vergangenheit parallel verlaufen. Man sieht Sachen aus seiner Vergangenheit, aber auch eine mögliche Zukunft. Flash muss rennen um wieder ein Zeitloch zu erschaffen, Turbine klammert sich an ihm. Dabei verliert Flash einen seiner Sensoren von seiner Maske. Dieser fällt runter und Iris West findet ihn am Boden. Flash ist allerdings nicht bei ihnen, sondern fällt durch ein Loch der Speed Force zu einem Stamm sprechender Affen in Afrika. Der Affe Grodd-Sohn muss gegen seinen Vater kämpfen um die Herrschaft über den Stamm zu erlangen. Der Gewinner muss zudem das Hirn des Verlierers essen um so an all sein Wissen zu kommen der Legende nach. Schließlich kann der Sohn seinen Vater im Kampf besiegen. Genau in dem Moment fällt Flash wie vom Himmel. Die Affen halten ihn für einen Boten aus einer alten Wahrsagung. Sie meinen, dass Flash vom Licht komme. Auf Grodd-Sohns Frage hin wer er denn sei, weiß Flash keine Antwort. Die Ältesten der Affen führen den mittlerweile inhaftieren Flash zu einer alten Höhlenmalerei und erzählen ihm mehr über ihre Prophezeiung und Flashs Rolle darin. Sie erzählen ihm, dass er der Läufer sei und so schnell wie das Licht laufen könne, doch auch daran kann sich Flash nicht erinnern. Da taucht Grodd-Sohn auf und tötet die Ältesten und deklariert sie als Lügner. Genau in dem Moment kann sich Flash wieder an alles erinnern und weiß wer er ist. Im Kampf gelingt es dem schnellsten Mann der Welt den Affen-König zu besiegen. Der Tempel stürzt ein und begräbt Grodd-Sohn unter sich. Die Überlebenden scharren sich um Flash, doch lassen ihn gehen. Er kehrt wieder zurück nach Central City und fragt sich wie er alles seiner Freundin Patty erklären soll, doch ist sie schon in einem Flieger in Richtung Guatemala um sich vom vermeintlichen Tod Barrys zu erholen. Barry hingegen muss sich eine Anti-Flash-Demonstration stellen - angeführt von Doktor Elias.

Text © by Sebastian Berning


Literaturhinweis:
Im WBGU Comic „Die große Transformation. Klima – Wie kriegen wir die Kurve?“ erklären Wissenschaftler die Grundlagen des Klimawandels, seine Folgen und Maßnahmen, wie er zu stoppen ist.
Alexandra Hamann (Herausgeber), Claudia Zea-Schmidt (Herausgeber), Reinhold Leinfelder (Herausgeber) erschienen im Verlagshaus Jacoby & Stuart, Berlin.