Lesevirus

Lesen ist wie ein Virus, ein Virus, das man nicht mehr loswerden möchte

e-Trado GmbH

30 Days of Night - Dunkle Tage

30 Days of Night Dunkle Tage

Dunkle Tage ist der zweite Band der 30 Days of Night-Saga. Nachdem im ersten Band das Dorf Barrow von Vampiren heimgesucht wurde und nur dank des selbstlosen Handels des Sherrifs teilweise überlebt hat, wird es in Barrow auch dieses Mal nicht ruhiger für die Überlebenden.

Sechzehn Monate sind vergangen seit die Vampire in Barrow eingefallen sind und sich Eben Oleman durch einen selbstlosen Akt selber in einen Vampir verwandelte um seine Stadt zu schützen. Seine Frau Stella kehrt zu seinem Grabstein zurück und redet kurz mit ihm bevor sie aufbricht.
Sie reist mit einer Bande von Bodyguards nach Los Angeles um ihr Buch 30 Days of Night vorzustellen, welches die Geschehnisse von Barrow schildert.
In New Orleans wird Miss Judith von ihrem drogensüchtigen Informanten George besucht. Ihr Sohn Taylor starb damals in Barrow als er Beweise für die Existenz von Vampiren in ihrem Auftrag suchte und ein Video von einem Helikopter ausmachte, den die Vampire vom Himmel holten. George gibt Judith ein Exemplar von Stellas Buch, woraufhin sie anfängt zu lachen. Stella mache sich zur Zielscheibe, gleichzeitig hält sie es für einen Weckruf, da ihr Videomaterial Stellas Geschichte stützt und so die Existenz von Vampiren bewiesen werden könnte. Sie will Stella finden und ihr helfen diese Vampire zu töten. In ihrem Hotelzimmer lässt Stella sich Waffen zeigen, die zur Bekämpfung von Vampiren benutzt werden. Der Händler verlässt nach erfolgreichem Abschluss das Hotel und wird von einem Vampir getötet. Dieser Vampir verschafft sich daraufhin Zugang zu Stellas Zimmer. Sie nimmt eine der Waffen und schießt auf den Angreifer. Erst passiert nichts, doch dann wird dem Vampir der Arm weg gefetzt als die Kugel detoniert. Dann erschießt sie ihn mit einem Schuss in den Kopf. Direkt im Anschluss fährt sie mit ihrem Team zur Universität von Los Angeles und hält einen Vortrag über Vampire und ihr Buch, welches übrigens das gleiche Cover hat wie der (reale) erste Comicband. Vom Publikum wird Stelle nur belächelt und ausgelacht, doch will sie den Anwesenden vom Gegenteil überzeugen. Sie veranlasst, dass die Ausgänge geschlossen werden und schaltet das Licht aus. Mit Leuchstäben, die auch in Alaska verwendet werden, will sie nun Vampire enttarnen, da ihnen das Vitamin D des Lichtes schadet. Nach und nach stehen die ersten Vampire auf und offenbaren sich.
Vor den Toren Barrows steht eine Frau und telefoniert mit einem Dane. Sie fragt sich warum damals Barrow ausgesucht wurde und dass sie eine ganze Kiste von etwas hätte. Sie verspricht Dane nach L.A. zu kommen.
In der Universität sitzt Dane im Zuschauerraum, bleibt aber ruhig und steht nicht auf um Stella anzugreifen. Die tötet zusammen mit ihrem Team die Vampire mit ihren neuen Waffen. Schließlich kommt die Polizei dazu und verlangt zu wissen, was geschehen sei.
Stella wird von der Polizei verhört, aber die beiden Beamten Talbot und Frank glauben ihrer Geschichte nicht und halten alles nur für einen Werbegag. Frank scheint aber langsam auch an Stellas Story zu glauben, wird dafür aber von seiner Kollegin zurecht gewiesen.
Stella wird schnell wieder freigelassen und geht zum Hotel zurück, wird dabei aber von Judith beobachtet. Später klopft Judith an die Tür zu Stellas Zimmer und stellt sich ihr vor und erzählt ihr in kurzen Worten was mit ihrem Sohn passierte. Beide Frauen liegen sich in den Armen und trösten sich gegenseitig.
Die beiden bereden, dass kaum jemand ihre Geschichte glaubt, doch Judith meint, dass sie die nötigen Beweise auf einer CD hat und bietet ihre Hilfe an. Beide merken nicht, dass sie von einem FBI-Agenten von der anderen Straßenseite beschattet werden. In Alesland, Norwegen übergibt ein Diener seiner Herrin eine Akte über Stelle Oleman. Füt sie ist Stella die „Frau des Mörders“ und sie verlangt schnellstmöglich abreisen zu können. Es stellt sich heraus, dass sie die Frau von Vincente ist, der einstige Anführer der Vampire, der von Stellas Ehemann Eben getötet wurde.
Nachts träumt Stella, dass ihr Team von Vampiren getötet wird. Sie wird geweckt und ist froh, dass es sich nur um einen Traum handelte. Erneut reden Stella und Judith auf dem Balkon, doch fällt Stella auf, dass sie von einem Vampir beobachtet werden und rät Judith sich ganz normal zu verhalten, zeigt dem Vampir aber ihren Mittelfinger, woraufhin dieser verschwindet. Yuki, die Frau, die von Barrow aus mit Dane gesprochen hat, ist am Flughafen und beobachtet, dass ein Flugzeug landet. Als der Kapitän seine Kabine verlässt, findet er alle Insassen tot auf. Yuki sieht nur verdutzt rüber und hört eine Stimme, die sie „Schwester“ nennt. Die Stimme sagt ihr, dass sie Yuki finden wird.
Stella wird derweil mitgeteilt, dass ihre Promotour zum Buch abgesagt wurde nach dem Skandal in der Uni. Stella will alleine rumlaufen und schickt ihr Team zurück. Judith hingegen begleitet Stella. Beide Frauen treffen auf einen Vampir, Dane. Es gelingt Stella ihn zu überlisten. Er erzählt ihr, dass ihr Mann Marlow getötet hat, den Mann, der ihn in einen Vampir verwandelte. Sie droht damit Dane zu töten, doch entgegnet dieser, dass sie dann nie erfahren würde, warum das Grab ihres Ehemannes geschändet wurde. Es geht um eine Legende, die besagt, dass man verstorbene Vampire zurück ins Leben holen kann wenn man einen Teil der Leiche hat. Er verspricht Stella diese Überreste zu holen, wenn sie ihn gehen lässt, was sie auch tut. Direkt in Anschluss werden beide Frauen vom FBI-Agenten Norris angesprochen.
Yuki flüchtet vor der Stimme, wird schließlich von der Frau aus Norwegen gestoppt. Bevor sie getötet wird, verrät Yuki noch Danes ursprünglichen Plan Eben Olemann zurück zu holen um Stella zu verletzen.
Norris erzählt, dass er schon lange nach Beweisen für Vampire sucht, was besonders Judith sehr erfreut und erzählt von ihrem Beweis, den Norris natürlich gerne sehen möchte. Er will die CD haben, doch Judith wird stutzig, woraufhin Norris sie einfach mit einem Schuss in den Kopf tötet. Er sieht eine Spinne an der Wand und isst diese. Es stellt sich heraus, dass Norris ein Vampir ist, da auch er die Stimme von Vincentes Frau hören kann. Als einer von Stellas Kollegen an die Tür klopft, erschießt er diesen Mann auch und flüchtet.
Stella nimmt mit einem Kollegen die Verfolgung mit dem Auto auf und kann Norris stellen und töten. Stelle überlegt nun ob es sinnvoll wäre, wenn man die ganze Vampirsuche beenden würde, doch taucht genau in dem Moment Dane auf. Er erzählt Stella, dass Lilith, Vincentes Frau, nun die Überreste hat, da sie Yuki tötete. Die beiden kommen später noch ins Gespräch und kommen sich dabei ziemlich schnell näher. Vor der Tür wird Stellas Team hingegen von Vampiren in Vampire verwandelt.
Stella fragt sich nun, warum Vampire so unterschiedlich sind, da Dane so nett und normal ist, andere hingegen wahre Monster. Als die beiden das Haus verlassen, steht ein verwandeltes Teammitglied vor ihnen und überbringt eine Nachricht von Lilith. Sie will Stella an einem Friedhof treffen, allerdings ohne den Verräter Dane. Dann detoniert eine Kugel im frischgeborenen Vampir und somit stirbt er. Trotz der Botschaft geht Stella mit Dane zum Friedhof. Die Stimme spricht zu Stella und sagt erneut, dass sie Dane nicht mitbringen sollte. Nun stehen die beiden einem Haufen Vampire gegenüber, den sie einen nach dem anderen töten. Die Vampire lenken sie in Richtung eines großen Hauses. Die beiden werden nicht mehr attackiert als sie sich dem Haus nähern. Stella und Dane treten durch die Tür ein und stehen Lilith und einer Gruppe Vampiren gegenüber. Lilith präsentiert Stella die Überreste von Eben und hätte auch gerne welche von Vincente, was aber nicht mehr möglich ist nachdem Eben Olemann Liliths Mann tötete. Die Vampire treffen Stella und Dane, der von den Vampiren nach draußen gezerrt wird, damit sie über ihn richten können. Stella hingegen bleibt im Haus zusammen mit Lilith. Die Vampirfrau erzählt Stella von Vincente. Sie berichtet, dass sie ihn aufhalten wollte nach Barrow zugehen, doch er musste dorthin um den jungen Vampiren eine Lektion zu erteilen. Für Vincente galt der Grundsatz, dass man sorgsam mit Menschen als Nahrung umgehen muss. Lilith will Ebens Überreste gegen die CD-Rom mit dem Video von Judiths Sohn Taylor eintauschen. Nach dem Tausch gehen die Frauen auseinander und Stella kann den Friedhof problemlos verlassen. Draußen trifft sie noch auf Dane, der die Geschichte unbeschadet überstanden hat. Dane wundert sich wo Stellas Jacke ist, in der ein Haufen Granaten war. Genau in dem Moment geht das Haus hinter ihr in die Luft und Stella grinst nur bevor sie Dane küsst. Stella sagt Dane allerdings, dass sie sich trennen müssen, weil sie nun eine Chance habe ihren Mann wiederzubekommen. Dane gesteht ihr, dass er sich in sie verliebt hat und verlässt Stella. In ihrem Hotelzimmer schüttet Stella die Asche auf dem Bodem aus und schneidet sich, damit die Asche mit ihrem Blut beträufelt wird, so wie Dane es ihr beim Abschied riet. Erst passiert nichts und sie will alle Hoffnung aufgeben, doch dann steht auf einmal ihr verstorbener Ehemann vor ihr. Die beiden fallen sich um die Arme und sagen sich, dass sie sich sehr lieben. Eben sagt ihr, dass er sie bis in alle Ewigkeit lieben wird und verwandelt sich in einen Vampir.

Dunkle Tage steht seinem Vorgänger in Sachen Spannung in nichts nach. Die von Steve Niles geschriebene Story hält viele Überraschungen bereit und glänzt besonders durch das unerwartete Ende der Story. In Szene gesetzt wurde Dunkle Tage genau wie sein Vorgänger von Künstler Ben Templesmith. Wer an 30 Days of Night bereits Freude hatte, den wird 30 Days of Night: Dunkle Tage nicht weniger begeistern können. Was Horror-Comics angeht, ist diese Serie Teil der obersten Spitze!


Text © by Sebastian Berning